Für Schülerinnen und Schüler, die das Fach Französisch mögen, gibt es in Bezug auf die Auswahl eines Studienganges seit 1997 ein besonderes Angebot: ein Studium über die Deutsch-Französische Hochschule (DFH/UFA). Bei der DFH handelt es sich dabei nicht um eine einzelne Universität, sondern um ein Netzwerk von mehr als 200 deutschen und französischen Hochschuleinrichtungen, die bi- und trinationale Studiengänge in zahlreichen Fachbereichen anbieten. Auch die Universität Regensburg ist in diesem Netzwerk vertreten.

DFH Logo hp


Um den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe/Abschlussklassen in Deutschland und Frankreich dieses besondere Angebot näher zu bringen, veranstaltete Libingua in Kooperation mit der DFH eine digitale Informationsveranstaltung am Nachmittag des 31.05.2021. Das Werner-von-Siemens-Gymnasium nahm hierbei mit interessierten AbiBac-Schülerinnen der Q11 teil. Zu Beginn wurden in einem allgemeinen Teil die Funktionsweise sowie die Vorteile und Fördermöglichkeiten der DFH erläutert, ehe sich die Schülerinnen und Schüler über zwei Studiengänge genauer informieren konnten. Zur Auswahl standen dabei Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Lehramt für Gymnasien Deutsch und Französisch, Grundschullehramt, Jura, Politikwissenschaft, Kulturvermittlung und deutsch- und französische Literatur- und Kulturstudien, regionale und europäische Projektentwicklung sowie International Business. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich bereits im Vorfeld für zwei Studiengänge entscheiden, zu welchen sie von DFH-Botschafterinnen und -Botschaftern, d.h. von jungen aktuellen Studierenden, in Breakout-Rooms direkt beraten wurden. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren somit Details über die Bewerbungsmodalitäten für den jeweiligen Studiengang, den genauen Studienverlauf und mögliche Studienorte. Außerdem konnten sie Fragen stellen. Besonders der Kontakt mit aktuellen Studierenden machte den Austausch und die Informationsveranstaltung für viele Teilnehmer sehr gewinnbringend, sodass bei einigen Schülerinnen und Schülern die Lust auf einen Studiengang bei der DFH geweckt wurde.

StRin Michaela Bodensteiner

Menü - Fächer - Französisch - AbiBac - Projekte und Wettbewerbe

Dieses Jahr wurde am Werner-von-Siemens-Gymnasium erneut der deutsch-französische Tag am 22.01.2021 gefeiert. Corona-bedingt fand dieser besondere Tag online statt, was der Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern aber keinen Abbruch tat, da viele interessante und abwechslungsreiche Aktionen geboten waren.

Deutsch Fanzoesische Freundschaft hp

Deutschland und Frankreich - gemeinsam sind wir stark" (Theresa Lorenz, 7f)

So nahmen beispielsweise die neunten Klassen, die Geschichte bilingual in deutscher und französischer Sprache belegen, sowie die 10. Klasse AbiBac am Internet-Teamwettbewerb teil, der jährlich vom Institut français deutschlandweit veranstaltet wird. Hierbei mussten die Schülerinnen und Schüler anhand von Videos und Texten knifflige und anspruchsvolle Aufgaben zu verschiedenen landeskundlichen Bereichen Frankreichs lösen. Eine besondere Gelegenheit ermöglichten die Corona-bedingten Umstände den sechsten und siebten Klassen, die Französisch als erste Fremdsprache belegen: aufgrund der Pandemie fand erstmals ein deutsch-französischer Live-Stream statt, der von der Gruppe Zweierpasch im Auftrag des Kultusministeriums Baden-Württemberg moderiert wurde. Derartige Veranstaltungen finden normalerweise anlässlich des deutsch-französischen Tages vor Ort in Baden-Württemberg statt, doch dieses Jahr war es möglich, dass sich Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland und Frankreich zuschalten konnten. Über zwei Stunden wurden den jungen Französischlernern durch Interviews, Lieder und Videos Aspekte der deutsch-französischen Freundschaft nähergebracht. Des Weiteren konnten sich die Schülerinnen und Schüler in Form von Umfragen auch aktiv an der Veranstaltung beteiligen. Zudem gab es für die Unterstufe ein weiteres Highlight: die Klassen 5 bis 7 konnten im Rahmen eines Malwettbewerbs unter dem Motto „Deutschland und Frankreich – gemeinsam sind wir stark“ ihre Interpretation der deutsch-französischen Freundschaft künstlerisch darstellen. Als Jury fungierten die Schülerinnen und ein Schüler der Q11 AbiBac. Über 30 liebevoll gestaltete und sehr kreative Bilder, die eingereicht wurden, machten eine Entscheidung nicht einfach! Den ersten Platz gewann Theresa Lorenz (7f) vor Isabella Ruf (7e) und Luise Albert (5a). Wir gratulieren recht herzlich zu diesen tollen Leistungen! Als Belohnung für all die originellen Arbeiten gab es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlreiche Preise rund um unseren französischen Nachbarn. Wir sagen merci beaucoup an alle Schülerinnen und Schüler, die teilgenommen haben, und freuen uns schon sehr auf den nächsten deutsch-französischen Tag. Vive l’amitié franco-allemande!

StRin Michaela Bodensteiner

Menü - Fächer - Französisch - Deutsch Französischer Tag

Am 10.06.2021 konnten die Schüler:innen des WvSG den Verlauf der partiellen Sonnenfinsternis bestaunen.

Sonnenfinsternis_2021.png

Menü - Fächer - Physik - Astronomie

  • Slide Nummer 0
    Andromedagalaxie
  • Slide Nummer 1
    Cirrusnebel
  • Slide Nummer 2
    Eulennebel
  • Slide Nummer 3
    Hantelnebel
  • Slide Nummer 4
    Jupiter
  • Slide Nummer 5
    Komet Neowise
  • Slide Nummer 6
    Komet Neowise
  • Slide Nummer 7
    Kugelsternhaufen M3
  • Slide Nummer 8
    Milchstraße
  • Slide Nummer 9
    Monduntergang
  • Slide Nummer 10
    Nordamerikanebel
  • Slide Nummer 11
    Offener Sternhaufen M37
  • Slide Nummer 12
    Orionnebel
  • Slide Nummer 13
    Pferdekopfnebel
  • Slide Nummer 14
    Rosettennebel
  • Slide Nummer 15
    Sternenstrichspuren
  • Slide Nummer 16
    Sternenstrichspuren
  • Slide Nummer 17
    Whirlpoolgalaxie
 

Alle Fotos wurden von Alois Seitz erstellt.

Menü - Fächer - Physik - Astronomie 

 

 

Jahrgangsstufe 5 -  Zweite Fremdsprache

Dokument ansehen

Jahrgangsstufe 7 -  Wahl der Ausbildungsrichtung

Dokument ansehen

Jahrgangsstufe 9 -  Spät beginnende Fremdsprache Spanisch

Dokument ansehen

Am 20.11.2020 fand an unserer Schule in der 5. und 6. Stunde der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt, bei dem die Vorlese-SiegerInnen aus den einzelnen Klassen gegeneinander antraten. Bundesweit beteiligen sich an diesem Wettbewerb des Deutschen Buchhandels, den es seit 1959 gibt und der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, rund 600.000 Schülerinnen und Schüler. Unsere Jury bestand aus drei Lehrkräften (Frau Tratz, Frau Färber-Stier und Herr Büschel) und drei Q11-Schülerinnen (Zoe Voß, Emilia Hess und Sigrid Michel Rangel).
Unter erschwerten Bedingungen, da sie mit Maske lesen mussten, haben Josefa Reisinger (6a), Amelie Schneider (6b), Lara Lewald (6c), Nennung nicht gewünscht (6d) und Magali Reichinger (6e) gezeigt, dass sie zu Recht Klassensieger sind und das Publikum mit ihren Vorträgen überzeugt. Jeder durfte vier "Unterstützer" aus seiner Klasse mitbringen und das Publikum lauschte sehr konzentriert und interessiert den Vorträgen. Siegerin - und damit Vertreterin unserer Schule beim Stadtentscheid - wurde mit einem sehr schönen Vortrag Amelie Schneider (6b), die eine Stelle aus dem Buch “Die drei !!!, Rätsel der Vergangenheit“ von Maja von Vogel vorlas. Als Preise durften sich alle Klassensiegerinnen und -sieger Bücher aussuchen.
Fachschaftsleiterin Deutsch, B. Kremer

 Schulsiegerin Vorlesewettbewerb 2020

Klassensieger Vorlesewettbewerb 2020

Das P-Seminar „Grieser Spitz“ (Leitfach: Ethik) sollte ursprünglich das Themenzelt am „Bunten Wochenende“ gestalten und steckte schon voll in den Vorbereitungen, als das bekannte Regensburger interkulturelle Fest wegen der Coronapandemie abgesagt werden musste. Dieser Rückschlag konnte allerdings die 14 SeminarteilnehmerInnen und die Seminarleiterin, OStRin Spreider, nicht davon abhalten, sich trotzdem gegen Rassismus und für Weltoffenheit & Toleranz zu engagieren.
Ein Projekttag namens „global citizenship“ wurde für die MitschülerInnen der 8. Jahrgangsstufe am 01. und 02.10.2020 in kurzer Zeit organisiert und mit großem Engagement von den Schülerinnen und Schülern der Q12 – natürlich mit einem eigenen Hygienekonzept - durchgeführt. Sie bereiteten verschiedene Stationen vor, an denen die Achtklässler ihr Wissen über kulturelle Besonderheiten aus verschiedensten Ländern unserer Erde spielerisch erweitern konnten. Außerdem wurden sie darin geschult, wie man erfolgreich gegen rechte Parolen vorgeht und „fake news“ erkennt. Anhand eines Fragebogens zu den zuvor besuchten Stationen wurde in jeder der 8. Klassen ein besonders hervorragender „global citizen“ ermittelt und jeweils mit einem von der Bäckerei Jobst gesponserten 5-Euro-Gutschein für den Pausenverkauf belohnt. An dieser Stelle vielen Dank dafür!
Die Aufgeschlossenheit und der Spaß der Achtklässler sprechen nicht nur für den erfolgreichen Abschluss eines P-Seminarprojekts, sondern auch für eine grundlegende „global citizenship“ - Einstellung unter den Schülerinnen und Schülern am WvSG, die zukünftig in der Arbeitsgruppe „UNESCO AG“ praktisch umgesetzt werden soll.

Menü - Seminare, Projekte - P-Seminare - Global Citizens

 

 

Großer Erfolg für WvSG-Schülerinnen beim digitalen Vorlesewettbewerb in französischer Sprache des Deutsch-Französischen Clubs Nürnberg

In diesem Jahr veranstaltete der deutsch-französische Club Nürnberg erstmals aufgrund der Corona-Pandemie einen digitalen Vorlesewettbewerb im Fach Französisch. Schülerinnen und Schüler aus Bayern, die Französisch als Fremdsprache erlernen, wurden dazu aufgerufen einen zwei- bis dreiminütigen Ausschnitt des Buches „Celui qui n’avait jamais vu la mer“ von J.M.G. Le Clézio auf lebendige Art und Weise in Form eines Audiobeitrags vorzutragen. Eine Jury aus Muttersprachlern um den deutsch-französischen Club, das DFI Erlangen sowie die FAU Erlangen-Nürnberg wertete anschließend die Beiträge aus und vergab Preise in unterschiedlichen Kategorien.

vorlesewettbewerb 1  vorlesewettbewerb 2

Mit Unterstützung von Frau StRin Michaela Bodensteiner nahmen auch Schülerinnen des WVSG an diesem Wettbewerb teil. Mit großer Freude und Stolz kann nun nach Auswertung der Ergebnisse verkündet werden, dass auch zwei Gewinnerinnen aus dem Werner-von-Siemens-Gymnasium kommen. Helena Sedlmeier (8c) erzielten einen tollen dritten Platz in der Kategorie „Vier bis fünf Jahre Französisch“ und erhielt einen Büchergutschein. Helena Hipp (10a) gewann einen herausragenden ersten Platz in der Kategorie „Sechs bis sieben Jahre Französisch“. Sie bekam nicht nur einen Büchergutschein, sondern durfte am 15. Juli 2020 auch in der französischsprachigen Radioshow „Francophonies“ des Nürnberger Radiosenders Z an der Seite des Moderators und Leiters der Sektion Französisch-HaF der FAU Erlangen-Nürnberg Julien Nairaince auftreten. Sie konnte somit „Radioluft“ schnuppern und präsentierte dabei live on air ihren Textauszug und stand sehr souverän in französischer Sprache ihrem Interviewpartner Rede und Antwort.

Menü - Fächer - Französisch - Wettbewerbe

StRin Michaela Bodensteiner

Unter dem Motto „Ma planète“ (deutsch: Mein Planet) rief der Klett-Verlag im Rahmen seines deutschlandweiten Cinemalingua-Wettbewerbs auch im Schuljahr 2019/20 dazu auf, kreative Filmideen auf Französisch einzureichen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d, die Französisch seit der fünften Klasse erlernen, gestalteten dazu in Vierergruppen mit Unterstützung von Frau StRin Michaela Bodensteiner kreative Filmplakate, die Zusammenfassung ihrer eigenen Filmidee, Kurzbeschreibungen der Hauptfiguren sowie die ersten drei Seiten ihres Drehbuches. Die Wettbewerbsbeiträge wurden anschließend von einer Jury aus Fachdidaktikern, Autoren und Praktikern bewertet.

cinemalingua 1b  cinemalingua 2

Zur großen Freude unserer Schulfamilie konnte das Werner-von-Siemens-Gymnasium gleich mehrere Preise abräumen. Lara Schneider, Anja Stroppe und Emma Weber gewannen mit einer tragischen und tiefgründigen Geschichte über Liebe, Krankheit und Freundschaft nicht nur einen formidablen zweiten Platz in der Jury-Wertung, sondern konnten auch vollends mit ihrem Plakat überzeugen und somit zudem den ersten Platz des Publikumspreises für das beste Plakat für sich verbuchen. Giovana Cardoso Baer, Karina Mitas und Vivienne Theophile erzielten überdies mit ihrer Filmidee über die Probleme einer Jugendlichen mit ihren Eltern einen tollen fünften Platz in der Jury-Wertung. Für ihre ausgezeichneten Leistungen erhielten die Schülerinnen verschiedene Buchpreise des Klett-Verlags.

StRin Michaela Bodensteiner

Menü - Fächer - Französisch - Wettbewerbe