Bei der internationalen Physikolympiade messen Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt ihre Leistungen bei physikalischen Aufgaben. Jedes teilnehmende Land entsendet ein Team aus bis zu fünf Schülerinnen und Schülern, die sich in vier Vorrunden qualifizieren. Die IPhO findet seit 1967 nahezu jährlich in einem anderen Land statt. Die Anforderungen sind vielfältig. Neben theoretischen und experimentellen Kenntnissen im Bereich der Schulphysik stehen bei allen Aufgabenstellungen vor allem die Kreativität und das Verständnis der Physik im Mittelpunkt. Hinzu kommen Exaktheit bei Beschreibungen und mathematische Fähigkeiten. Jedes Jahr nehmen einige unserer Schülerinnen und Schüler erfolgreich daran teil.

https://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ipho/